in Kooperation mit

Logo Nikon






DNA-Microarrays

Microarray ist eine Sammelbezeichnung für moderne molekularbiologische Untersuchungssysteme, die die parallele Analyse von mehreren tausend Einzelnachweisen in einer geringen Menge biologischen Probenmaterials erlauben. Es gibt verschiedene Formen von Microarrays, die manchmal auch als "Genchips" oder "Biochips" bezeichnet werden, weil sie wie ein Computerchip viele Informationen auf kleinstem Raum enthalten können.

© Agilent Technologies

 

 

 

 

 

 

DNA-Microarrays haben sich auf vielfältigste Art und Weise bewährt und etabliert!

Mittlerweile sind DNA-Microarrays ein wichtiger Bestandteil in der Forschung für die Bereiche Pharmazie, Medizin, Biochemie, Genetik und Molekularbiologie:

  • Identifizierung von krankheitsassoziierten Genen (z.B. in der Tumorbiologie)
  • Einfluss verschiedener Faktoren auf die Genexpression (Medikamente, Umwelteinflüsse…)
  • Vergleich unterschiedlicher Entwicklungsstadien
  • Vergleich verschiedener Zelltypen
  • Diagnostik (Parodontologie, HPV…)
  • Therapieprädiktion & Arzneimittelentwicklung

In den letzten Jahren wurden verschiedene Formen von DNA-Microarrays entwickelt, die auch bei arrows biomedical Deutschland GmbH Anwendung finden:

  • Whole Genome mRNA- oder Genexpressionprofiling Microarrays Gleichzeitige Betrachtung des Expressionslevels von mRNA. Erlauben die Analyse der Transkription auf genomweiter Ebene und somit die Identifikation neuer Ansatzpunkte von Therapeutika oder Biomarkern etc. sowie die Aufklärung von Krankheitsentstehungen.

  • miRNA Expressionprofiling Microarrays
    Gleichzeitige Betrachtung des Expressionslevels aller miRNAs. Erlauben die Untersuchung der Rolle der miRNAs bei der Regulation der Genexpression.
  • Comparative Genomic Hybridization Microarrays (CGH)
    ermöglichen die Untersuchung des vorhandenen Genomanteils in verschiedenen Zellen und eng verwandten Organismen  etc. Unterschiede können mit der Entstehung von Krebserkrankungen sowie anderen genetisch bedingten Krankheiten assoziiert sein.
  • Chromatin Immuno-Precipitation (ChIP) Microarrays
    Bestimmung von Proteinbindestellen im Genom. DNA-Protein-Interaktionen sind beteiligt an der Kontrolle der DNA-Replikation, der Genaktivität oder an DNA-Reparaturmechanismen.beteiligt.
  • DNA-Methylation Microarrays
    ermöglichen die Untersuchung epigentischer DNA-Methylierung und können somit helfen epigentische Modifikationen aufzudecken, die an vielen biologischen Prozessen sowie bei der Entstehung von genetisch bedingten Erkrankungen beteiligt sind.